15 ukrainische Soldaten, die bei Kämpfen in der Ostukraine verletzt wurden, sind nach Deutschland zur Behandlung geflogen worden.
Sie werden in drei Bundeswehrkrankenhäusern versorgt werden.

Nach Angaben des Chefs des Sanitätsdienstes der ukrainischen Streitkräfte, Ihor Homenko, hilft Deutschland den ukrainischen Soldaten seit 2014. Insgesamt wurden in Deutschland 113 ukrainische Militärangehörige medizinisch versorgt. 108 sind in die Ukraine zurückgekehrt, 5 von ihnen werden noch behandelt.

Laut dem deutschen Botschafter in der Ukraine, Ernst Reichel, wurden im Jajr 2014 20 Verwundete, die während der Revolution der Würde verletzt wurden, nach Deutschland gebracht. Seitdem würden jedes Jahr die verwundeten Soldaten in Deutschland therapiert. Es gehe um die schwersten Fälle.

Transport, Behandlung und anschließender Rehabilitation verwundeter Soldaten finanziert dem Botschafter zufolge die deutsche Bundesregierung.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2700001-15-verletzte-soldaten-nach-deutschland-zur-behandlung-gebracht.html