Die Verdächtigen im Fall der Ermordung des bekannten Journalisten Pawlo Scheremet seien noch nicht identifiziert, sagte heute auf einem Briefing der Direktor der PR-Abteilung des Ministeriums für Innere Angelegenheiten der Ukraine, Artem Schewtschenko.

„Das Strafverfahren wird von den Ermittlern der Hauptuntersuchungsverwaltung der Nationalen Polizei ermittelt. Sie haben uns noch keine Einzelheiten zur Offenlegung vorgelegt. Das Verbrechen ist nicht aufgeklärt, bisher sind zudem keine Verdächtigen identifiziert“, sagte Schewtschenko.

Zur Durchführung der Expertenbegutachtung wurden auch FBI-Fachleute herangezogen. Niemand wurde bisher für verdächtig befunden. Die Staatsanwaltschaft leitet bei der Ermittlung.

Der bekannte Journalist Pawlo Scheremet war am 20. Juli 2016 im Zentrum von Kyjiw durch die Explosion einer Autobombe gestorben. Die Mordauftraggeber und die Täter des Verbrechens sind immer noch nicht ermittelt.

Anfang Juli 2019 sagte der ehemalige Generalstaatsanwalt der Ukraine, Wiktor Schokin, in einem Interview, er sei praktisch sicher, wer den Mord an dem Journalisten Pawlo Scheremet in Auftrag gegeben hätte. Schokin zufolge habe diese Person früher einen ziemlich hohen Posten bekleidet und sei heute immer noch im Amt.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-crime/2743846-3-jahre-nach-mord-an-scheremet-verbrechen-immer-noch-nicht-aufgedeckt-verdachtige-nicht-bekannt.html