Laut einer Meinungsumfrage des Gorshenin-Instituts vom September 2018 glauben 58,5% der Ukrainer, dass das Land der EU beitreten sollte.

Die Umfrage fand unter 2.000 Personen im Alter von mindestens 18 Jahren in allen Regionen der Ukraine statt, mit Ausnahme der besetzten Gebiete der Ostukraine und der Krim. Die Fehlerquote überschreitet 2,2% nicht.

Die Ergebnisse der Umfrage wurden am 18. Oktober im Nationalen Expertenforum des Gorshenin Instituts in Odessa veröffentlicht.

Die landesweite Umfrage ergab, dass 10,5% der Befragten sagten, sie würden die Mitgliedschaft der Ukraine in der Zollunion von Armenien, Belarus, Kasachstan und Russland vorziehen. Etwa 23% der Befragten gaben an, dass die Ukraine weder der EU noch der Zollunion beitreten sollten, während 7,7% nicht antworteten.

Die Zahlen haben sich seit Mai 2018 kaum verändert, als das Gorshenin-Institut zuletzt eine ähnliche Studie durchführte. Damals sprachen sich 57,4% der Befragten für die EU-Integration aus, 10,3% würden die Zollunion wählen, 24,3% wollten weder die EU noch die Zollunion, 8% antworteten nicht.

Der Anteil der Befürworter der EU-Integration erreichte seinen Höhepunkt in der zweiten Jahreshälfte 2014 vor dem Hintergrund der Eskalation der Kämpfe in der Ostukraine. Laut einer Studie des Gorshenin Instituts zu dieser Zeit wählten 63,6% der Befragten diese Option. Im ersten Halbjahr 2017 sank die Zustimmung auf 51,6%, stieg dann aber wieder an.