Aktuelles zur ukrainischen Wirtschaft. Zusammengefasst vom Ukraine Crisis Media Center.

Tilgung von Auslandsschulden

Die ukrainischen Zahlungen werden sich laut Angaben der ukrainischen Nationalbank im Jahr 2019 auf rund 15,7 Milliarden US-Dollar belaufen. Der Zentralbank zufolge werden die Zahlungen im ersten Quartal 5,609 Milliarden erreichen, im zweiten 3,608 und im dritten 3,919. Im vierten Quartal 2019 werden 2,519 Milliarden US-Dollar fällig, so die Nationalbank.

BIP

Das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Ukraine ist im Jahr 2018 um 3,3 Prozent gewachsen, nachdem es bereits 2017 um 2,5 Prozent und im Jahr 2016 um 2,4 Prozent gewachsen war. Das teilte der staatliche Statistikdienst mit. Das nominale BIP betrug 3,5587 Billionen Hrywnja, und pro Kopf 84.190 Hrywnja. Die Veränderung des Deflator betrug 5,4 Prozent. Der Statistikdienst korrigierte seine Schätzung des BIP-Wachstums im vierten Quartal 2018 gegenüber dem vierten Quartal 2017 von 3,4 Prozent auf 3,5.

Geschätztes Wachstum

2019 wird sich das Wirtschaftswachstum in der Ukraine laut Prognose der Nationalbank fortsetzen, sich jedoch vorübergehend auf 2,5 Prozent abschwächen. Der größte hemmende Faktor wird eine strikte Geldpolitik sein, die erforderlich ist, um die Inflation wieder auf das mittelfristige Ziel von fünf Prozent (plus/minus ein Prozentpunkt) zu bringen. Zudem wird es eine zurückhaltende Fiskalpolitik geben, die auf die erheblichen Zahlungen zur Tilgung der Auslandsschulden zurückzuführen ist. “Die Binnennachfrage, sowohl bei Verbrauchern als auch Investoren, wird der Haupttreiber des BIP-Wachstums bleiben”, so der Bericht.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
http://uacrisis.org/de/71344-weekly-update-ukraine-10-18-24-march