Präsident Wolodymyr Selenski hat beschlossen, 300 Mio. Griwna an Prämien an Soldaten zu vergeben, anstatt am Unabhängigkeitstag, der am 24. August gefeiert wird, eine Parade abzuhalten.

"Normalerweise würden wir am Unabhängigkeitstag der Ukraine am 24. August eine Militärparade abhalten, eine ziemlich pompöse und sicherlich keine billige. Ich denke, wir sollten dieses Jahr dieses Geld besser unseren Helden anstatt der Parade zuteilen", sagte Selenski in einer Videoadresse.

Die Boni werden an Wehrpflichtige, Kadetten, Unteroffiziere, Offiziere und Soldaten im Bereich der Gemeinsamen Einsatzkräfte im Donbass ausgezahlt.

Selenski sagte, die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag würden "nicht abgesagt, sondern nur deren Format geändert".

Letztes Jahr veranstaltete Kyjiw am Unabhängigkeitstag eine Militärparade namens "March of New Army" mit über 4.000 Soldaten und rund 250 militärischen Ausrüstungsgegenständen.


Foto:
president.gov.ua