Am 9. November, eröffneten die Besatzungstruppen neunmal das Feuer auf die Positionen des ukrainischen Militärs. Wie die Pressestelle der ukrainischen Armee berichtet, benutzten die Angreifer drei Mal die durch die Minsker Abkommen verbotenen Waffen.

Insbesondere die Stellungen der ukrainischen Armee in den Gebieten Krymske, Wilne, Luhanske, Pesky, Taramschuk, Berezowe und Hruntowe wurden beschossen. Die höchste Aktivität der Angreifer wurde in Richtung Switlodarsk registriert.

Aufgrund der Angriffe erlitten zwei Soldaten der ukrainischen Armee tödliche Verletzungen.

Das Hauptquartier der Armee fügte hinzu, dass heute, am 10. November, in der Nähe von Taramchuk bereits ein Beschuss verzeichnet wurde.

Ein Geheimdienstbericht dokumentiert, dass zwei Besatzer am gestrigen Tag eliminiert und zwei weitere verletzt wurden.