Besatzungstruppen der selbsternannten "Volksrepublik Donezk" haben ein Video veröffentlicht, das Andriy Kachynskyy, einen gefangenen ukrainischen Soldaten der 128. Brigade, zeigt.

In dem Video spricht Kachynskyy über sich selbst, seine Familie und seinen Dienst bei der Armee. Insbesondere sagte der Soldat, dass er 35 Jahre alt ist und in der Region Rivne lebt. Er sagt nicht, wie er gefangen wurde. Er sagt, "sie schlagen mich hier nicht", anders als in der ukrainischen Armee.

Der Pressedienst der 128. Brigade bestätigte die Identität des Mannes in dem Video.

"Wir verstehen, dass seine Aussagen unter Druck gemacht wurden, und wir beschuldigen ihn in keinster Weise. Darüber hinaus möchten wir betonen, dass er nicht für seine Worte verantwortlich gemacht werden kann. Die Brigade tut ihr Bestes, um ihren Kameraden so schnell wie möglich wieder nach Hause zu holen. Internationale Organisationen sind an diesem Prozess beteiligt. Die Familie von Andriy wird umfassend unterstützt", so die Meldung.

Kachynskyy wird seit dem 29. Dezember vermisst. Am 2. Januar, wurde seine Gefangennahme gemeldet.