Judith Gough, die britische Botschafterin in der Ukraine, betont, wie wichtig es sei, die Zusammensetzung der Zentralen Wahlkommission der Ukraine so schnell wie möglich zu erneuern.

"Wir brauchen eine rasche Erneuerung der Zentralen Wahlkommission der Ukraine, mit einem angemessenen politischen Gleichgewicht. Das ist entscheidend für die Glaubwürdigkeit des ukrainischen Wahlprozesses", twitterte Gough am Dienstag, dem 30. Januar.

Am 23. Januar unterzeichnete Präsident Petro Poroschenko einen Vorschlag zur Ernennung neuer Mitglieder des zentralen Wahlkomitees (CEC) und verfügte die Entlassung der Komitee-Mitglieder, mit dem Ablauf ihrer jeweiligen Amtszeit.

Am 24. Januar unterbreitete Poroschenko dem Parlament den Entwurf einer Resolution über die Ernennung von 14 Kandidaten für das Wahlkomitee. Im Sommer 2016 bereits, schlug Poroschenko vor, dass die Rada 12 CEC-Mitglieder entlassen und 11 neue Mitglieder ernennen solle, aber sein Antrag wurde nicht in Betracht gezogen. Die Koalition behauptete damals, dass die vorgeschlagenen Kandidaten nicht genug Unterstützung bekommen würden.

Gemäß der Verfassung ernennt und entlässt die Rada die CEC-Mitglieder auf Vorschlag des Präsidenten.