Die dänische Regierung könnte drei sogenannte Minensucher an die Ukraine verkaufen, berichtet der Pressedienst des ukrainischen Verteidigungsministeriums.

Das ukrainische Verteidigungsministerium stellte fest, dass die Schiffe 102 Millionen Euro kosten werden.

"Am wahrscheinlichsten sei der Kauf der Anti-Minen-Schiffe auf der Grundlage der nun modernisierten Flex 300 und Standard Flex 300 MCM, von denen vier Einheiten gebaut wurden - Havkatten (P552), Laxen (P553), Makrelen (P554) und Støren (P555), die von der dänischen Marine im Zeitraum von 2010-2012 aus dem Dienst genommen wurden", hieß es in der Mitteilung.

Eine Serie von 14 Mehrzweck-Korvetten des Standard Flex 300 wurde von 1985 bis 1996 für die Marine von Dänemark gebaut.