Deutschland ist bereit, 10 Millionen Euro für Projekte des Energieeffizienzfonds und 4 Millionen Euro für die Ausbildung von Energieauditoren und die Ausbildung von Mitarbeitern des Fonds bereitzustellen, sagte der Minister für regionale Entwicklung, Bau, Wohnungswesen und Versorgungsbetriebe der Ukraine, Hennadi Zubko.

"Die deutsche Regierung ist bereit, eine Vereinbarung mit dem IFC - International Finance Corporation - zu unterzeichnen, die dem Multi-Geber-Fonds zusätzliche 10 Millionen Euro zur Kofinanzierung der Projekte des Energieeffizienzfonds der Ukraine hinzufügt", schrieb Zubko auf seiner Facebook-Seite .

Laut Zubko, habe die deutsche Regierung der Umsetzung des Projekts, der technischen Hilfe für die Ukraine, sowie der Ausbildung von professionellen Energieauditoren und der Schulung der Mitarbeiter des Fonds, in Höhe von 10 Millionen Euro zugestimmt.

Das ukrainische Kabinett koordinierte ein gemeinsames Programm mit der EU zur Finanzierung des Energieeffizienzfonds in Höhe von 268 Millionen Euro. Dem Pressedienst des Ministeriums für regionale Entwicklung zufolge, wird die EU-Hilfe im Jahr 2018 - 50 Millionen Euro und 2019 - 54 Millionen Euro betragen.

Der Pressedienst erinnerte auch daran, dass die Finanzierung des Energieeffizienzfonds aus dem Staatshaushalt im Jahr 2018 - 1,6 Milliarden Hriwnja betragen wird.