Die Besatzungstruppen im Donbass haben zwei Artillerieangriffe auf das Dorf Sajzewe in der Region Donezk durchgeführt. Als Folge davon wurde eine Person verletzt und ein Privathaus war in Brand geraten, berichtete das Pressezentrum der Operation der Vereinten Kräfte.

"Gegen 11.00 Uhr am 6. Mai feuerten die russischen Terroristentruppen unter Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht zweimal mit 152-mm- und 122-mm-Artilleriekanonen auf das Dorf Sajzewe im Bezirk Bachmut des Gebiets Donezk".

Rettungskräfte sind seit längerem am Ort des Geschehens im Einsatz.

Die gemeinsame Beobachtermission der OSZE wurde entsprechend informiert. Die Besatzer beschießen Sajzewe nunmehr bereits seit drei Tagen wiederholt.