Am Donnerstag, dem 27. September, haben russische Söldner 22 mal die Positionen der ukrainische Streitkräfte angegriffen.

"Es wurden keine durch Minsk-verbotenen Waffen verwendet. Die ukrainischen Truppen erlitten keine Verluste".

Die Besatzer eröffneten das Feuer in den Gebieten von Krymske, Nowotoschkiwske, Troizke, Nowotroizke, Pawlopil, Hnutowe, Wodjane, Lebedynske und Schirokyne.

Die illegalen bewaffneten Formationen verwendeten Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und Handfeuerwaffen. Feindliche Schützenpanzer haben das Feuer in der Nähe von Nowotroizke und Schirokyne eröffnet. In der Nähe von Nowotoschkiwske hatten die Angreifer eine ZU-23-2, Flugabwehrkanone, verwendet.

Vier Besatzer wurden getötet, acht wurden bei den Kampfhandlungen verwundet, berichtet der ukrainische Geheimdienst zudem.