In den letzten 24 Stunden, am 26. Oktober blieb die Situation im OVK-Raum vollständig kontrollierbar, berichtet der Stab der Operation der Vereinten Kräfte (OVK).

"Die Besatzer haben die Einheiten der Vereinigten Kräfte acht Mal angegriffen. Dabei wurden die durch die Abkommen von Minsk verbotenen Waffen nicht eingesetzt. Gestern hatte der Feind die ukrainischen Stellungen in der Nähe der Ortschaften Krymske, Awdiijwka, Taramtschuk, Krasnohoriwka, Pawlopil, Wodjane und Hnutowe unter Feuer genommen", heißt es in der Mitteilung.

Die russischen Besatzungstruppen feuerten gezielt mit Granatwerfern verschiedenen Typs, schweren Maschinengewehren und Schusswaffen.

Infolge der Angriffe wurde zwei Militärangehörige der Vereinten Kräfte verwundet, berichtet der OVK-Stab.

Nach Angaben der Aufklärung wurde ein Besatzer gestern verwundet, weitere sieben wurden verletzt.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:

https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2567390-donbass-ovkstellungen-acht-mal-beschossen-zwei-soldaten-verwundet.html