Bei Angriffen der Terroristen im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) sind in den letzten 24 Stunden drei Soldaten der ukrainischen Armee verletzt worden. Tote gab es nicht.

Das teilte der Sprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine für die Antiterror-Operation, Dmytro Huzuljak, in einem Briefing am Dienstag mit, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Die Soldaten seien in ein mobile Krankenhäuser gebracht worden. Der Zustand von zwei Armeeangehörigen sei stabil. Der dritte Soldat sei schwer verletzt worden.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2411636-drei-verletzte-soldaten-binnen-24-stunden-im-donbass.html