Eine Gruppe von mindestens fünf maskierten Personen, hat versucht, einen Donbass-Kriegsveteranen und ehemaligen "Cyborg" in Kiew zu erstechen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend im Kiewer Podil-Gebiet.

"Dmytro Verbych wurde in der Kostiantyniwska Straße 59 angegriffen. Es waren vier maskierte Angreifer [Anmerkung: Zahl wurde auf fünf korrigiert]. Er wurde in den unteren Rückenbereich gestochen und mit Tränengas besprüht. Danach wurde versucht ihn mit einem Hammer zu erschlagen", so Jewhenija Sieraia, eine Mitarbeiterin eines Freiwilligenprojekts das ukrainische Soldaten unterstützt, auf Facebook.

Freunde des Mannes, die wenige Minuten nach dem Vorfall den Ort erreichten, gaben ihm erste Hilfe. Verbych befindet sich nun in Kiew in einem Krankenhaus, sein Zustand ist stabil.

Die Polizei hat Fotos von Überwachungskameras veröffentlicht.

251812

Der Spitzname "Cyborg" wurde den ukrainischen Soldaten gegeben, die den Flughafen von Donezk verteidigt hatten.