Eine Gruppe von Soldaten eines mechanisierten Bataillons, das in der Nähe von Horliwka stationiert ist, hat sich während einer Patrouillenmission in eine Falle begeben und einen Sprengsatz ausgelöst, berichtete das Pressezentrum der Operation der Vereinten Kräfte.

"Ein Soldat wurde getötet und zwei wurden durch die Explosion eines nicht identifizierten Sprengsatzes auf ihrer Route verletzt".

Eine Bereitschaftsgruppe der ukrainischen Armee vom nächsten Stützpunkt, kam zur Unglücksstelle und geriet ebenfalls unter Beschuss des Feindes.

"Nach einem kurzen Feuergefecht begann die Bereitschaftsgruppe, die Überhand in dem Gefecht zu übernehmen und es gelang den Feind in die Flucht zu schlagen. Drei der feindlichen Truppen wurden dabei getötet", berichtet das Pressezentrum.

Alle Einheiten, die in diesem Gebiet stationiert sind, befinden sich seitdem in voller Kampfbereitschaft.