Ein ukrainischer Soldat wurde getötet, zwei weitere Soldaten durch Angriffe der Besatzungstruppen im Donbass verletzt, berichtete das Pressezentrum der ukrainischen Armee auf Facebook.

Die Besatzer führten zehn Angriffe aus, darunter sieben mit schweren Waffen, die durch die Vereinbarungen von Minsk verboten wurden. Die Angreifer feuerten 59 Granaten des Kalibers 120 mm und 82 mm ab.

Auch wurden Panzerabwehr-Granatwerfer, Infanterie-Kampffahrzeugwaffen und Kleinwaffen durch die Besatzungstruppen eingesetzt.

Die ukrainische Armee erwiderte das Feuer.


Foto:
Ukrinform