Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bekannt gegeben, dass 52000 Straßen und Plätze in der Ukraine im Rahmen des Dekommunisierungsgesetzes umbenannt wurden.

"Nach dem Gesetz der Ukraine über die Verurteilung der kommunistischen und nationalsozialistischen totalitären Regime, wurden 52.000 Plätze und Straßen und tausend bevölkerte Orte umbenannt. Fast anderthalb tausend Denkmäler für [Wladimir] Lenin sind gestürzt worden", sagte der ukrainische Präsident.

Am 21. Mai 2015 trat das Gesetz des Verbots der kommunistischen und nationalsozialistischen totalitären Regime in der Ukraine und das Verbot der Propaganda ihrer Symbole in Kraft.