Die Möglichkeit des visafreien Reisens in die Länder der Schengen-Zone für Ukrainer, bleibt weiterhin ein beliebtes Thema für russische Fälschungen und Desinformation. Die neueste Version dieser Geschichten ist eine Behauptung, die von der Seite Rossiyskie Vesti veröffentlicht wurde und behauptet, dass Ukrainer massiv aus EU-Ländern abgeschoben werden. RIA Novosti hat diese letzte Fälschung wieder veröffentlicht und hat dabei die Seite Rossiyskie Vesti zum Status einer renommierten Website erhoben, was sie sicherlich nicht ist. Novstnoy Front, Russkiy Dozor, Fond Strategicheskoy Kultury, Inforeaktor, Politforums, Strana.ru und andere Webseiten verbreiteten diese Fälschung.

Der Artikel von Rossiyskie Vesti vergleicht Daten des ukrainischen Grenzdienstes für die ersten sechs Monate des visafreien Reisens (Mitte Juni bis Mitte Dezember 2017) mit dem letzten Bericht der Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache, Frontex, welches den Zeitraum von April bis Juni 2017 abdeckt. Dabei wird behauptet, dass mehr Ukrainer als alle anderen Staatsangehörigen die Einreise in die EU verweigert wurde; dass Ukrainer aus der EU abgeschoben werden oder sich illegal in der EU aufhalten.

Weder die Daten des ukrainischen Grenzschutzes noch der Frontex-Bericht machen solche Behauptungen oder Schlussfolgerungen.

Nach Angaben von David Stulik, dem Presseattaché der EU – Delegation in Kiew, kam es in den ersten sechs Monaten des ukrainischen visafreien Reisens zu einem zehnprozentigen Anstiegs der Reisen von Ukrainer, die die EU besucht haben; im Vergleich zu 2016. Und nur ein paar Dutzend wurden die Einreise in die EU verweigert. Die NGO Visa Free Europe, berichtet, dass nur 49 Ukrainern die Einreise in den Schengen-Raum verweigert wurde, seit das visafreie Reisen in Kraft getreten ist.

Der Frontex-Bericht, auf den sich Rossiyskie Vesti bezieht, ist eine Risikoanalyse und -bewertung für das Jahr 2017. Der Bericht stellt fest, dass die Zahl der illegalen Grenzübertritte von Ukrainern in die EU 2016 sehr gering war. Im gleichen Jahr ging auch die Zahl der Asylanträge zurück.

Im Dezember 2017 veröffentlichte die Europäische Kommission einen Bericht über die Umsetzung der Verpflichtungen von Ländern, die Teil des EU-Programms der Visa-Aussetzung sind. In dem Bericht wurde erklärt, dass die Ukraine kürzlich verabschiedete Antikorruptionsreformen wirklich durchführen muss und stellt fest, dass illegale Aufenthalte und Einreiseverweigerungen für Ukrainer rückläufig sind. Die allgemeine Schlussfolgerung des Berichts lautet, dass die Ukraine die Bedingungen ihres EU-Programms zur Aussetzung von Visa vollständig erfüllt.


Artikel von unserer Partnerseite:

https://www.stopfake.org/de/fake-ukrainer-werden-massiv-aus-der-eu-und-israel-abgeschoben/