Der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin und sein russischer Kollege Sergei Lawrow haben über die nächste Phase der Freilassung von Geiseln und politischen Gefangenen sowie über das Format einer möglichen UN-Friedenstruppe im Donbass diskutiert.

"Ich habe gerade mit Lawrow über die Freilassung unserer Geiseln und politischen Gefangenen sowie über das Format einer möglichen Friedensmission der Vereinten Nationen für den besetzten Donbass gesprochen. Die Positionen sind sehr unterschiedlich, aber wir sollten weiter arbeiten", schrieb Klimkin auf seiner Twitter-Seite am Montag.

Klimkin sagte auch, er habe mit Lawrow die Arbeit des Gemeinsamen Zentrums für Kontrolle und Koordinierung (JCCC) sowie die letzte Pressekonferenz von Lawrow besprochen.