Der Kyjiwer Bürgermeister Vitali Klitschko und sein Bruder Wladimir haben den TV-Sender "1+1" verklagt.

Jeden Tag führt der Sender eine Schmutzkampagne gegen uns, sagte Klitschko bei einer Pressekonferenz am Freitag. Es gehe um Lüge, Manipulationen und gefälschte Information. „Ich habe schon gesagt, dass ich meine Ehre und Würde vor Gericht schützen werde“, betonte Klitschko und teilte mit, dass er und sein Bruder den Sender verklagen.

Laut Vitali Klitschko ist die Klage nicht gegen die Pressefreiheit gerichtet. Der Chef des Senders vertritt eine politische Partei und sei einer der wichtigsten Kandidaten für das Amt des Leiters der staatlichen Stadtverwaltung Kyjiw.

Der Generaldirektor von "1+1" Olexandr Tkatschenko wurde über die Parteiliste von „Sluha Narodu“ ins Parlament gewählt. Nach Medienangaben will ihn Präsident Selenski zum Leiter der staatlichen Stadtverwaltung Kyjiw ernennen.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2748600-klitschkobruder-klagen-gegen-tvsender-11.html