Die Antikorruptions-Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Parlamentsabgeordneten Serhij Leschtschenko wegen des Verdachts auf Schmiergeldannahme eingeleitet.

Anlass der Ermittlungen waren Medienberichte über den Kauf einer Luxuswohnung im Zentrum Kyjiws durch Leschtschenko, teilte die Behörde auf Facebook mit.

Den Berichten zufolge habe der Parlamentarier regelmäßig Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe von einem Unternehmet für seine Lobbyarbeit zugunsten des Unternehmers erhalten.

Leschtschenko wurde nun zu einer Vernehmung vorgeladen.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-crime/2701606-antikorruptionsstaatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-parlamentsabgeordneten-serhij-leschtschenko.html