Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat ein Telefongespräch mit dem neu gewählten Präsidenten der Ukraine Wolodymyr Selenski geführt.

Kurz betonte bei dem Telefonat die Unterstützung der Reformen und des Kampfes gegen die Korruption.
Dies teilt der österreichische Kanzler auf Twitter mit.

"Heute hat ein freundliches Telefongespräch mit dem neu gewählten Präsidenten der Ukraine Wolodymyr Selenski stattgefunden. Die Ukraine bleibt ein wichtiger Partner für Österreich und die Europäische Union. Wir werden auch weiter aktiv die Reformen und den Kampf gegen die Korruption unterstützen", schrieb Kurz.

Kurz betonte auch die Wichtigkeit, Fortschritte bei der Umsetzung der Abkommen von Minsk zu erzielen - vorbehaltlich der vollständigen Achtung gegenüber der territorialen Integrität und der Souveränität der Ukraine.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2693579-osterreichs-kanzler-sichert-selenskyj-unterstutzung-zu.html