Am Mittwoch hat eine Delegation aus Litauen mit dem Regierungschef des Landes, Saulius Skvernelis, die Stadt Awdijiwka in der Oblast Donezk besucht. Die Stadt liegt rund drei Kilometer von der Konfliktlinie entfernt.

Die Delegation und der Minister für besetzte Gebiete und Binnenflüchtlinge der Ukraine Wadym Tschernysch begleitete, und besuchte mehrere Orte in der Stadt, darunter die mit Hilfe Litauens modernisierte Notfallstation, berichtet das Regierungsportal.

Die Notfallstation steht neben einem bewohnten Haus, das beschossen wurde. Ziel des Besuchs ist die Solidarität mit der Ukraine, sagte Skvernelis.

„Die Regierung Litauens und unser Volk unterstützen nicht nur politisch die Ukraine. Ziel unseres Besuchs ist es, diese Solidarität zu zeigen“, so der Politiker. „Es ist wichtig zu wissen, dass es im 21. Jahrhundert in Europa Häuser gibt, die von direkten Panzerangriffen beschädigt wurden“, betonte Skvernelis.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2440300-lettlands-regierungschef-skvernelis-besucht-awdijiwka.html