Das Gericht Browary, in der Region Kyjiw hat beschlossen, Wolodymy Ruban und Nadija Sawtschenko aus der Haft zu entlassen.

Diese Gerichtsentscheidung sei auf eine abgelaufene Frist verfahrenssichernder Ermittlungsmaßnahme zurückzuführen, teilt "NB" mit. Eine neue vorbeugende Maßnahme wurde nicht gewählt.

"Ich wünsche Freiheit für jeden, der ungerecht verurteilt wurde. Ich verletze die Regeln nicht, ich fliehe nicht ins Ausland, wie die Staatsanwälte garantiert haben. Und für mich ist die Ukraine kein leeres Wort. Ich werde für die Ukraine kämpfen", erklärte Sawtschenko.

Wie berichtet, wurde Wolodymyr Ruban am 8. März 2018 am Kontrollposten Majorske festgenommen. Nach Angaben der Polizei sollte er aus dem besetzten Territorium in der Region Donezk eine große Waffenpartie ausführen. Ruban wird Anschlags- und Destabilisierungspläne und Anschläge auf staatliche und politische Anführer vorgeworden.

Nadija Sawtschenko gilt als seine Anhängerin. Das ukrainische Parlament, die Werchowna Rada hat am 22. März der Abgeordneten Nadija Sawtschenko ihre Immunität entzogen. Sie wurde wegen Terroranschlag-Verdachts direkt im Gebäude der Rada festgenommen.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2681806-sawtschenko-und-ruban-im-gerichtssaal-aus-der-haft-entlassen.html