NATO-Experten unterstützen die Ukraine bei der Entwicklung eines neuen Kurses zur Cybersicherheit im Rahmen des Programms zur Verbesserung der Verteidigungsausbildung.

"Im Rahmen des NATO-Programms zur Verbesserung der Verteidigungsausbildung für die Ukraine besuchten Experten aus den verbündeten Ländern vom 24. bis 28. September 2018 das Militärinstitut Serhiy Korolylow Zhytomyr, um bei der Entwicklung eines neuen Kurses zur Cybersicherheit zu helfen. Die Ukraine ist einer der ersten NATO-Partner (zusammen mit Tunesien), um einen solchen Kurs zu entwickeln", heißt es auf der NATO-Website.

Die NATO-Experten lieferten Arbeitsbeispiele für Cybersicherheit in kanadischen, polnischen und irischen Militärakademien. Sie demonstrierten einen Schritt-für-Schritt-Prozess, um einen maßgeschneiderten Kurs für einen spezifischen nationalen Kontext zu entwickeln, einschließlich eines Durchlaufs der Lehrplanentwicklung und einer Präsentation detaillierter Unterrichtspläne und Laborübungen.

Die Übung umfasste sowohl defensive als auch offensive Cyber-Operationen zur Unterstützung eines übergreifenden militärischen Einsatzszenarios. Ukrainische Teilnehmer schätzten die Gelegenheit, sich unter Anleitung der Instruktoren mit den verschiedenen Werkzeugen und Praktiken vertraut zu machen.