Der in Russland rechtswidrig verurteilte Ukrainer Oleg Senzow wurde vom Europäischen Parlament mit dem Andrei Sacharow-Preis ausgezeichnet.

Diesen Beschluss hatte das EU-Parlament heute in Straßburg gefasst.

Die Preisverleihung findet am 12. Dezember in Straßburg statt.

Der ukrainische Regisseur von der Krim Oleg Senzow war im August 2015 in Russland nach fabrizierten Beschuldigungen wegen der Planung von terroristischen Anschlägen auf der annektierten Krim zu 20 Jahren Freiheitsstrafe in einer Kolonie mit strengen Regime verurteilt worden.

Senzow war 145 Tage im Hungerstreik, mit der Forderung, alle ukrainischen politischen Gefangenen in Russland freizulassen. Es wurde berichtet, dass er am 6. Oktober den Hungerstreik wegen der Gefahr der Zwangsernährung beendet hatte.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-society/2566160-sacharowpreis-fur-oleg-senzow.html