Bei bewaffneten Angriffen, bei dem die russischen Besatzungstruppen die Stellungen der ukrainischen Vereinigten Kräfte bei Pawlopil beschossen haben, sind vier ukrainische Soldaten getötet worden.

Das gab bei einem Briefing der Sprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine, Dmytro Guzuljak, bekannt.

„Um 10.20 Uhr begannen die russischen Besatzer, mit einer Panzerbüchse in der Nähe von Pawlopil zu schießen. Mit Bedauern teilen wir mit, dass heute infolge dieses feindlichen Beschusses, nach vorliegenden Informationen, vier unserer Helden tödlich verwundet wurden“, sagte Huzuljak.

„Vier ukrainische Soldaten sind heute im Raum von Pawlopil durch den Beschuss der Besatzer getötet worden. Die Soldaten der 36. Marinebrigade waren mit der Konstruktion der Stellungen eines Stützpunktes beschäftigt, als die Besatzer hinterhältig das Feuer mit einer Panzerbüchse eröffneten“, schrieb der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, Oleksandr Danyljuk auf Facebook diesbezüglich.

Danyljuk sprach den Familien der getöteten Soldaten zudem sein tiefes Beileid aus.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2755053-beschuss-bei-pawlopil-vier-ukrainische-soldaten-tot.html
https://www.ukrinform.de/rubric-emergencies/2755219-danyljuk-ukraine-wird-tod-von-vier-soldaten-bei-pawlopil-ohne-aufmerksamkeit-nicht-lassen.html