Drei Personen sind nach dem Angriff auf den Aktivisten und Leiter des Büros der Partei der "Volkspartei" Oleh Mykhaylyk, der am 22. September bei dem Angriff in Odessa verwundet wurde, inhaftiert worden.

Eine Quelle in der lokalen Strafverfolgung berichtet dies laut UNIAN. Laut den vorläufigen Information handelt es sich bei den Personen auch um einen georgischen Staatsbürger. Bei einer weiteren festgenommenen Person wurde demnach eine Waffe gefunden, die bei dem Angriff auf Mykhaylyk verwendet wurde.

Gegenwärtig befinden sich zwei Verdächtige in der Polizeibehörde Prymorskyy, während sich eine weitere Person im städtischen Krankenhaus befindet.

Laut einer weiteren Quelle wurden die Verdächtigen, die ihre Beteiligung an dem Angriff verleugnen, durch die Ortung ihrer Mobiltelefone aufgespürt.

Der georgische Konsul von Odessa sei nun im Krankenhaus um den georgischen Staatsbürger zu befragen.

Die Hauptverwaltung der Nationalpolizei von Odessa lehnte eine Stellungnahme vorerst ab.