Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die Fußballweltmeisterschaft, die in diesem Sommer in Russland stattfinden wird, als "reines Propagandainstrument" bezeichnet. Wobei jedes Land über die Teilnahme an der Veranstaltung selber entscheiden müsse.

Poroschenko äußerte die Kommentare in einem Interview im Focus-Magazin.

"Die Weltmeisterschaft ist ein reines Propagandamittel, um Russlands schlechten Ruf zumindest ein wenig aufzuhellen. Es hat nichts mit Sport zu tun. Das ist eine Frage der Geopolitik. Jeder muss selber entscheiden, ob er dorthin geht oder nicht", sagte der Präsident und fügte hinzu, er erwarte von den USA und der Europäischen Union eine enge Zusammenarbeit bei den Sanktionen gegen Russland und der Schaffung einer Friedenstruppe der Vereinten Nationen für den Einsatz im besetzten Teil des Donbass.