Der amtierende Präsident Petro Poroschenko ist stolz darauf, dass sich die Ukraine und die EU während seiner Präsidentschaft näher als je zuvor gekommen sind.

Poroschenko sagte dies während der Ereignisse anlässlich des Europatags in Kyjiw.

„Das Assoziierungsabkommen, die Schaffung einer tiefen und umfassenden Freihandelszone, ein visafreies Regime, eine tiefe sektorale Integration - all diese Dinge bilden die Grundlage für einen modernen europäischen Kurs des ukrainischen Staates. Ich bin stolz darauf, dass sich die Ukraine und die EU während meiner Präsidentschaft, näher als je zuvor in der Geschichte gekommen sind", sagte Poroschenko.

Der Präsident dankte den Staats- und Regierungschefs der EU - Donald Tusk und Jean-Claude Juncker - für ihren besonderen Beitrag zur gemeinsamen Erfolgsgeschichte.

Poroschenko dankte auch dem EU-Botschafter in der Ukraine, Hugues Mingarelli, für alles, was er für die Entwicklung der Ukraine getan hat.