Die Situation in den Gebieten Donezk und Saporischschja ist nun im Fokus von besonderer Aufmerksamkeit der militärischen Führung der Ukraine, da Russland die besetzte Krim und den besetzten Teil im Osten des Landes verbinden wolle.

Dies erklärte der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, während eines Arbeitsbesuchs in der Oblast Tschernihiw.

„In allererster Linie müssen wir die Waffen in den Gebieten Donezk und Saporischschja neben der Küste des Asowschen Meeres bereithalten. Wofür? Weil sie (Russland) die besetzte Krim und den besetzten Teil im Osten unseres Landes verbinden wollen. Aber wir haben nun eine andere Armee (im Vergleich zu den vorherigen Angriffen Russlands), eine andere einmütige Nation, und wir werden dies nicht zulassen“, so der ukrainische Präsident.


Artikel und Foto bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2589776-poroschenko-russland-will-besetzte-krim-und-donbass-verbinden.html