Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko fordert angesichts der russischen Aggression und der Kaperung ukrainischer Schiffe eine stärkere Präsenz von Nato-Schiffen im Schwarzen Meer.

„Wir müssen die Präsenz der Schiffe der Nato im Schwarzen Meer stärken“, sagte der Staatschef gegenüber dem US-Sender FoxNews.

Poroschenko betonte dabei, dass das „Kräftegleichgewicht im Schwarzen Meer nach der rechtswidrigen Annexion der Krim völlig zerstört ist“. „Putin nutzt die Krim für die Stationierung von Raketen, die Zahl der Seestreitkräfte der Russischen Föderation wurde dort erheblich erhöht. Damit wird eine gefährliche Situation geschaffen und die Region wird destabilisiert“, so Poroschenko.

Der Präsident schloss weitere aggressive Handlungen Russlands im Schwarzen Meer zudem nicht aus. „Gerade deswegen wird die Präsenz der Nato-Schiffe zu einem Stabilisierungsfaktor“, erklärte Poroschenko.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2646689-kraftegleichgewicht-zerstort-poroschenko-will-mehr-prasenz-der-natoschiffe-im-schwarzen-meer.html

Foto:
president.gov.ua