Der Präsident der Russischen Föderation Wladimir Putin hat erklärt, dass man in Moskau darüber nachdenkt, die Staatsangehörigkeit auf vereinfachte Weise allen Bürgern der Ukraine zu genehmigen, nicht nur Bewohnern der so genannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk.

Dies teilt die russische Agentur Interfax mit.

Dem Präsidenten Russlands zufolge könnten sich die Kosten, die mit der Aussteilung der russischen Pässe für die Bewohner des Donbass zusammenhängen, innerhalb von einigen Jahren auf 100 Milliarden Rubel belaufen.

Am Mittwoch, den 24. April hatte Russlands Präsident Wladimir Putin einen Erlass unterzeichnet, der den Einwohnern der besetzten Gebiete der Regionen Donezk und Luhansk den Erwerb der russischen Staatsbürgerschaft "aus humanitären Gründen" vereinfacht.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2690582-putin-will-russische-passe-allen-ukrainern-ausstellen.html