Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair verhandelt derzeit mit fünf ukrainischen Flughäfen über neue Flüge.

Michael O'Leary, der Vorsitzende der Billigfluggesellschaft von Ryanair, sagte dies in einem Interview mit einer ukrainischen Zeitung.

"Wir führen Gespräche mit weiteren fünf ukrainischen Städten - vielleicht werden wir unsere Flüge dorthin bringen. Ich denke, wir werden unsere Präsenz auf dem ukrainischen Markt sehr schnell entwickeln und ausbauen", sagte O'Leary.

O'Leary fügte jedoch hinzu, dass es zu früh sei, von Ergebnissen zu sprechen, da es Beschränkungen in den zwischenstaatlichen Abkommen gäbe, die mit dem Infrastrukturminister der Ukraine erörtert werden müssten.

Auf die Frage, ob die Verhandlungen mit Odessa, Charkiw, Dnipro, Cherson und Winnyzja laufen, antwortete O'Leary, dass die Gespräche mit allen erwähnten Städten weitergeführt werden.

"Ich würde mich freuen, wenn wir unseren Passagieren Flüge in eine so schöne Stadt wie Odessa anbieten könnten", sagte O'Leary.

Der Vorstandsvorsitzende von Ryanair fügte hinzu, dass die Bereitstellung neuer Flüge nach Kiew die Priorität des Unternehmens auf dem ukrainischen Markt sei.