Der Ex-Präsident Georgiens und ehemalige Gouverneur von Odesa, Micheil Saakaschwili, darf als Kandidat für die Parlamentswahl im Juli registriert werden.

Das Bezirksgericht Petscherskyj hatte der Klage von Saakaschwili auf Feststellung seines Wohnsitzes in der Ukraine stattgegeben.

Ein Kandidat muss in den letzten fünf Jahren in der Ukraine gewohnt haben, um bei der Parlamentswahl antreten zu können.

Saakaschwili nannte die Entscheidung fair. „Das ist ein Schritt näher dem Sieg“, betonte er.

Am 28. Mai verlieh Präsident Selenski Saakaschwili erneut die ukrainische Staatsangehörigkeit.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2725500-gerichtsentscheidung-micheil-saakaschwili-darf-an-parlamentswahl-teilnehmen-video.html