Das internationale Militärmanöver „Sea Breeze“ 2019 hat am Montag mit einer feierlichen Zeremonie in einem Feldlager in Odesa begonnen.

Wie die Pressestelle des Verteidigungsministeriums der Ukraine mitteilte, wurden an Masten Nationalflaggen der Ukraine, USA, Georgiens und Moldawiens gehisst.

Die Neuigkeit bei der diesjährigen Übung wird nach Angaben der Behörde das Trainieren der „Fluss-Komponente“ sein. Der Gegner werde versuchen, die Ausfahrt aus der Donau ins Schwarze Meer zu blockieren. Die Küstenwache solle die Begleitung von Zivilschiffen in der Mündung der Donau gewährleisten.

Das Militärmanöver findet in den Regionen Mykolaiw, Cherson und Odesa statt. An der Übung nehmen rund 30 Schiffe, 24 Flugzeuge und mehr als 3000 Soldaten teil.


Artikel von Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-defense/2731068-militarmanover-sea-breeze-2019-in-odesa-gestartet-fotos.html