Der Präsidentschaftskandidat der Ukraine, Wolodymyr Selenski, erklärte, dass medizinisches Marihuana und Prostitution innerhalb einer bestimmten Stadt der Ukraine legalisiert werden sollte, dies erklärte er in einem Interview für RBK-Ukraine.

"Ich denke, medizinisches Marihuana ist normal, es wird in Tropfenform verkauft. Übrigens habe ich mit Yevhen Komarovsky (Kinderarzt, Arzt der höchsten Kategorie und Fernsehmoderator ("The School of Doctor Komarovsky") darüber gesprochen. Ich unterstütze die Legalisierung der Tröpfchen", sagte Selenski.

In Bezug auf die Legalisierung der Prostitution in der Ukraine sagte Selenski, dass auf dem Territorium einer Stadt die Möglichkeit bestehen bestehen sollte, für Sex zu „bezahlen“.

"Für Sex bezahlen? Ehrlich gesagt, Leute, ich denke, wir haben eine solche Möglichkeit, und ich werde alle vorherigen Fragen beantworten, wir können eine Art Las Vegas schaffen. Die Gesellschaft würde zustimmen und es würden Steuern dafür bezahlt. Um einer Stadt, einem Gebiet eine solche Gelegenheit zu geben und dies dort zu ermöglichen", erklärte Selenski.

Selenski glaube zudem, dass Glücksspiele auf dem Territorium einer Stadt legalisiert werden können.

"Ja, nimm alles und verschiebe es dorthin, erschaffe eine Gelegenheit. Es ist kein geschlossenes Gebiet. Wir können eine Stadt weiterentwickeln, die normalerweise nicht viele Touristen sieht", so Selenski.