Kategorie: Ukraine-Aktuell

Insgesamt 246 Artikel

Aktuelle Themen & Ereignisse aus der Ukraine

Trinkwasserversorgung in Awdijiwka wiederhergestellt

10.06.2018

Die Wasserversorgung von Awdijiwka und den benachbarten Dörfern wurde am Morgen des 10. Juni wiederhergestellt, teilte der Staatliche Notdienst der Region Donezk mit.

"Die Stromversorgung der Filterstation in Donezk

Trinkwasserversorgung: Notstand in Awdijiwka ausgerufen

09.06.2018

Wegen der Einstellung des Betriebs der Donezker Wasserfilterstation ist in der Ortschaft Awdijiwka der Notstand ausgerufen worden.

Das gab das Ministerium der Ukraine für besetze Gebiete und Binnenflüchtlinge bekannt. Alle

Poroschenko: Der Donbass wird niemals russisch sein

09.06.2018

Präsident Petro Poroschenko hat erklärt, dass er die Einsätze der vereinten Streitkräfte (JFO) in der Ostukraine als viel effizienter erachtet als die vorherige Antiterror-Operation (ATO).

"Ist Ihnen nicht aufgefallen,

Waldbrand im Bereich Tschernobyl ausgebrochen

05.06.2018

Am 5. Juni brach in der Sperrzone von Tschernobyl ein Waldbrand aus.

Nachdem sich trockenes Gras entzündet hatte, breitete sich das Feuer auf einer Waldfläche von etwa 10 Hektar aus,

Bundesaußenminister Maas besuchte Schyrokyne

02.06.2018

Der deutsche Bundesaußenminister Heiko Maas war verblüfft, als er die massiven Zerstörungen sah, die Russland und seine Söldner der ukrainischen Ortschaft Schyrokyne zugefügt haben.

Darüber hatte der Leiter der militärisch-zivilen

Babtschenko wird ukrainische Staatsbürgerschaft erhalten

31.05.2018

Der russische Journalist Arkadi Babtschenko hat den Vorschlag eines Regierungsvertreters von Präsident Petro Poroschenko akzeptiert, die ukrainische Staatsbürgerschaft zu erhalten.

"Es wurde darüber geredet, bei der Erlangung der Staatsbürgerschaft

Poroschenko und Steinmeier besprachen Lage in der Ostukraine

29.05.2018

Die Intensität der feindlichen Angriffe ist in den letzten Wochen in der Ostukraine stark angestiegen. Die Besatzungstruppen versuchen, Offensivaktionen durchzuführen.

Das sagte der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko vor der