Rex Tillerson, der Außenminister der Vereinigten Staaten und Sergej Lawrow, der russische Außenminister, hielten ein Telefongespräch, wie der Pressedienst des US-Außenministeriums mitteilte.

"Tillerson hatte betont, dass Russland die Umsetzung seiner Verpflichtungen aus den Minsker Vereinbarungen beschleunigen- und die jüngste Eskalation der Kämpfe in der Ostukraine umkehren müsse", heißt es in der Mitteilung.

Tillerson wies auch auf das bevorstehende Treffen von Kurt Volker, dem Sondergesandten der USA in der Ukraine, mit Wladislaw Surkow dem russischen Präsidentenberater, während des Gesprächs hin.

In Bezug auf Syrien erörterten beide Seiten die Rolle Russlands bei der Gewährleistung, dass das Assad-Regime eine konstruktive Rolle im UN-geführten Genfer Prozess einnimmt.

Sie diskutierten auch die Situation um Nordkorea und brachten die gemeinsame Meinung zum Ausdruck, dass Nordkorea die Anforderungen des UN-Sicherheitsrates erfüllen solle.