US-Präsident Donald Trump hat das zuvor geplante Treffen mit dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin in Argentinien wegen der Aggression der Russischen Föderation in der Straße von Kertsch abgesagt.

Dies teilte Trump auf Twitter mit.

"Davon ausgehend, dass die ukrainischen Marinesoldaten und Schiffe noch nicht an die Ukraine aus Russland zurückgegeben wurden, habe ich beschlossen, es ist besser für alle Seiten, mein geplantes Treffen mit Präsident Wladimir Putin in Argentinien abzusagen", schrieb der US-Präsident.

Trump fügte hinzu, dass er "einen vollwertigen Gipfel mit Ungeduld wieder erwarte, sobald die Situation geregelt sei!".

Der US-amerikanische Staatschef wird am Rande des G20-Gipfels in Argentinien auch keine offiziellen Treffen mit dem Präsidenten der Türkei und Südkoreas führen, er werde mit ihnen nur inoffiziell sprechen.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-polytics/2591086-trump-sagt-treffen-mit-putin-ab.html