Die Verwaltung von Twitter teilte mit, dass sie zusätzliche 1.062 Konten gefunden habe, die politische Anzeigen geteilt und mit einer mit der russischen Regierung verbundenen Organisation in Kontakt standen.

Das soziale Netzwerk hatte zuvor rund 677.775 Nutzern mitgeteilt, dass sie Beiträge von Propagandakonten geretweetet hatten.

"Durch unsere ergänzende Analyse haben wir 13.512 zusätzliche Accounts von nun insgesamt 50.258 automatisierten Accounts identifiziert, die wir während der Wahlperiode als mit Russland verbundene und tweetingbezogene Inhalte identifizierten", heißt es in dem Bericht.

Zuvor hatte das NATO "Cooperative Cyber Defence Center of Excellence" bekannt gegeben, dass 60% der russischsprachigen Accounts auf Twitter automatisiert sind, was bedeutet, dass es sich bei den Accounts um automatisierte Bots handelt.