Die Ukraine wird ähnlich wie in den westlichen Ländern, einen neuen Weihnachtsfeiertag am 25.Dezember einführen und sich damit weiter von der Sowjet-Vergangenheit entfernen.

Der Sprecher der Werchowna Rada, Andrij Parubij, unterzeichnete das Gesetz, das den 25. Dezember zum Feiertag erklärt. Jetzt soll das Gesetz vom ukrainischen Präsidenten, Petro Poroschenko unterzeichnet werden. Damit würde am 25.Dezember ein neuer offizieller Feiertag in der Ukraine eingeführt werden.

Die orthodoxe Kirche zögert damit, das Datum anzuerkennen, die Katholiken der Ukraine, sowie die griechischen Katholiken, billigten das Gesetz allerdings bereits.

Mit einem Weihnachtsfeiertag am 25. Dezember, würde sich die Orthodoxe-Ukraine aus dem Griff der russisch-orthodoxen Kirche lösen, die immer noch extrem dominante Positionen in der Ukraine innehat.