Die Ukraine hat ihre dreijährige Mitgliedschaft im UN-Menschenrechtsrat begonnen, berichtet Präsident Petro Poroschenko auf Twitter.

"Nachdem die Ukraine ihre Mission als nichtständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates beendet hat, hat sie ihre dreijährige Mitgliedschaft im UN-Menschenrechtsrat begonnen", twitterte Poroschenko.

Laut Poroschenko wird sich die Ukraine auf den Schutz der Menschenrechte auf der ganzen Welt konzentrieren, vorallem aber auf der von Russland annektierten Krim und in den vorübergehend besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk.

Im November 2017 hat die UNO 190 Empfehlungen zur Menschenrechtslage in der Ukraine angenommen.