Die Europäische Union gewährt der Ukraine Finanzhilfe in Höhe von einer Milliarde Euro.

Ein entsprechendes Memorandum und eine Kreditvereinbarung wurden heute in Kiew von der geschäftsführenden Finanzministerin, Oxana Markarowa, dem Chef der Nationalen Bank der Ukraine, Jakiw Smolij, und dem Vizepräsident der Europäischen Kommission, Valdis Dombrovskis, unterzeichnet. Bei der Untereichung waren auch der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko und Regierungschef Wolodymyr Hrojsman anwesend.

Laut Markarowa trug die vorherige Finanzhilfe der EU in Höhe von 2,81 Milliarden Euro im Rahmen von drei Kreditprogrammen zur Finanzstabilität des Landes bei. Auch die heutige Unterzeichnung sei ein wichtiger Schritt für die makroökonomische Stabilität.

Die Hilfe wird in zwei Tranchen von jeweils 500 Millionen Euro ausgezahlt. Die erste Tranche wird im Herbst dieses Jahres, die zweite im Frühling 2019 erwartet.

Im Rahmen von bisher drei Kreditprogrammen der EU erhielt die Ukraine 1,360 Milliarden Euro im Jahr 2014, 850 Millionen Euro 2015 und 600 Millionen Euro 2017.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-economy/2538090-ukraine-und-eu-unterzeichnen-kreditvereinbarung-in-hohe-von-1-milliarde-euro.html