Die Ukraine und Frankreich haben die taktischen Parameter einer Friedensmission im Donbass vereinbart, Verhandlungen mit Deutschland und den USA sollen folgen, sagte der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin gegenüber dem ukrainischen TV-Kanal "Inter". Klimkin äußerte sich auch zu dem bevorstehenden Besuch von Präsident Petro Poroschenko in Berlin.

"Erstens erwarte ich, dass sie der Taktik, wie wir Friedenstruppen einsetzen werden, eindeutig zustimmen werden, dies werden sehr spezifische Schritte sein. Wir haben es jetzt bereits mit den Franzosen abgestimmt. [Der französische Außenminister] Le Drian war hier... Der nächste Schritt wird es sein, sich mit den Amerikanern zu einigen. Wir haben ein gemeinsames Konzept, jetzt brauchen wir eine gemeinsame Taktik", sagte Klimkin.

Poroschenko wird am 10. April Deutschland besuchen. Er wird sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem neu ernannten Außenminister Heiko Maas, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble treffen.

Das Format einer Friedensmission in Donbass muss zwischen der Ukraine und Russland geregelt werden, wobei Russland separatistische-Kämpfer mit Truppen, Munition und Geldern unterstützt. Die Ukraine besteht auf eine umfassenden Friedensmission, die die Kontrolle über den gesamten besetzten Donbass einschließlich der Staatsgrenze zu Russland sichern würde.