Der Premierminister der Ukraine, Wolodymyr Hrojsman und die georgische Premierministerin Mamuka Bakhtadze unterzeichneten ein Abkommen zur gemeinsamen Abschaffung der Visumpflicht und erlauben somit ukrainischen und georgischen Bürgern, die Grenze mit ID-Karten zu überqueren.

Der ukrainische Premierminister wies darauf hin, dass ukrainische Bürger mit den ID-Karten, die kontaktlose elektronische Chips enthalten, nach Georgien reisen können.

Am 19. September genehmigte die ukrainische Regierung das Abkommen mit Georgien bezüglich der erlaubten Einreise mit den ID-Karten (Personalausweisen) bereits vorläufig. Zuvor konnten Ukrainer für 360 Tage als Touristen in Georgien ohne Visum bleiben. Zukünftig entfällt die Visapflicht komplett.