Großbritannien habe vor, die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Ukraine wegen Großbritanniens EU-Austritt zu vertiefen.

Dies erklärte Großbritanniens Handelsminister Liam Fox.

“Wir haben die Ukraine als einen der Prioritätsmärkte für Britannien nach dem Brexit festgestellt. Unser Plan ist, die Handelsbeziehungen zwischen uns noch mehr zu verbessern und zu liberalisieren”, sagte Fox.

Er betonte, die wichtigste Aufgabe sei zurzeit, "den Unternehmen, die zwischen der Ukraine und Großbritannien bereits arbeiten, die Sicherheit zu gewähren”.

Seinen Worten nach sei “die Minimierung des Verstoßes gegen unsere geltenden Handelsbeziehungen die höchste Priorität Londons”.

“Ich versichere, dass unser EU-Austritt die Treue Großbritanniens betreffs der Entwicklung der Ukraine, der Unterstützung ihres Wachstums und Gedeihens nicht ändert. Unveränderlich bleibt auch unsere Unterstützung der Sanktionen gegen Russland", fügte Fox hinzu.


Artikel bereitgestellt durch unsere Partnerseite:
https://www.ukrinform.de/rubric-economy/2556565-ukraine-und-grobritannien-arbeiten-am-freihandelsabkommen.html