Die Ukraine und Indien haben neue Verträge im Wert von 20 Millionen US-Dollar zur Erweiterung der bilateralen militärischen und technischen Zusammenarbeit, im Rahmen der 10. internationalen Verteidigungsausstellung "Def Expo 2018" unterzeichnet.

Dies berichtete der Pressedienst des ukrainischen Staatskonzerns Ukroboronprom am Donnerstag.

Dem Bericht zufolge hat Spetstechnoexport, ein Teilunternehmen von Ukroboronprom, nach seiner Teilnahme an den ersten beiden Ausstellungstagen, bereits Verträge im Wert von 500 Millionen Hriwnja unterzeichnet.

"Vertreter des Staatsunternehmens Spetstechnoexport haben im Rahmen der "Def Expo 2018" eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit der indischen Staatsfirma -Bharat Electronics Limited- unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht die Zusammenarbeit zwischen den Parteien im Rahmen von Programmen zur Modernisierung und Lokalisierung der Herstellung von Bauteilen für gepanzerte Fahrzeuge vor. Vertreter der ukrainischen und indischen Rüstungsindustrie sollen an der Schaffung eines neuen Panzers für die Bedürfnisse des indischen Verteidigungsministeriums, der Modernisierung von Radar- und Luftverteidigungssystemen die noch in der ehemaligen Sowjetunion hergestellt wurden, beteiligt werden, und gemeinsame Forschung und Entwicklung, einschließlich bei Sonar- und Radarrichtungen, wurde vereinbart".

Bharat Electronics Limited ist einer der größten indischen Anbieter von Verteidigungsgütern für das indische Verteidigungsministerium.

Spetstechnoexport ist eines der führenden Exportunternehmen der Ukraine. Der Konzern ist seit Dezember 2010 Teil des ukrainischen Staatskonzerns Ukroboronprom.