Die ukrainische Regierung verlängert das Verbot des Imports einer genehmigten Liste russischer Waren in die Ukraine bis zum 31. Dezember 2019.

Das entsprechende Dekret wurde auf der Regierungssitzung am 18. Dezember angenommen.

Das Ministerkabinett änderte insbesondere das Dekret Nr. 1147 vom 30. Dezember 2015 über ein Verbot der Einfuhr russischer Waren in das Zollgebiet, wonach dessen Wirkung bis einschließlich 31. Dezember 2019 verlängert wurde.

Diese Entscheidung wurde getroffen, um die nationale Sicherheit der Ukraine als Reaktion auf die Auferlegung einschlägiger Handelsverbote und -beschränkungen durch Russland gegenüber der Ukraine zu gewährleisten.

Für folgende russische Waren, ist die Einfuhr in das Zollgebiet der Ukraine verboten:
Rinder, Geflügel und Schweinefleisch (frisch, gekühlt und gefroren), Nebenerzeugnisse aus Fleisch und essbarem Fleisch, eingelegt oder in Salzlake, Fisch und Schalentiere, Milchprodukte, Schmelzkäse, Kaffee, Tee, Mischfutter, feine Backwaren, Backwaren, Kartoffeln, Aromen und Gewürze, Bier, Alkohol, Wodka, Futtermittel für Katzen und Hunde, Zigaretten mit Filtern, Waschmittel, Insektizide, Fungizide, Herbizide, Rodentizide, Ausrüstung für Eisenbahnen und Straßenbahnen, dieselelektrische Lokomotiven und Hautpflegeprodukte.